Skip to content

Punk ist tot, Editorial Design

 

Alles nur Fassade. Die Berliner Stadtansichten von Thorsten Ruppert sind mehr als bloße Momentaufnahmen. Sie fangen die Oberflächen der rauen, abgewetzten und von Sehnsucht nach anarchischer Freiheit durchwehten Großstadtkulisse ein. Auf den ersten Blick. Auf den Zweiten offenbart sich der Modernisierung genannte Verfall von Idealen und Ideen. Gentrifizierung als Leitmotiv für eine Architektur, die Strukturen und Spuren glatt schleift. 

ruppert-punk-1
ruppert-punk-2
ruppert-punk-3

„Der Zeitgeist einer Epoche zwischen Mauer und Konsumverweigerung passt nicht zu der globalisierten Generation auf Durchreise, die die individuelle Sensation des 1. Mai sucht, aber in Wahrheit den Konformismus moderner Metropolen will.“

Florian Borgwardt, Freidenker

ruppert-punk-4
ruppert-punk-5
ruppert-punk-6

„Ein Abbild des Zwiespalts, das eine Frage in jedem Motiv neu stellt: Wo bleibt der Mensch?“

Benjamin Seifert, Geschäftsführer

Nächstes Projekt

 

Messe Frankfurt

Corporate Publishing

Scroll To Top